Aromatisierte Frozen Yogurts

Erdbeere Frozen Yogurt, 0% Fett 

 

Zutaten:

  • 500 g griechischer Naturjoghurt 0% (oder eine anderer Naturjoghurt)
  • 2 EL Agavensirup
  • 500 g Erdbeeren

 

Die Erdbeeren waschen und putzen und in einem Mixer pürieren. Das Erdbeerpüree und den Agavensirup mit dem Joghurt in einer großen Schüssel zu einer glatten Masse rühren. Die Masse entweder für 25 Minuten in eine Eismaschine geben und für 4 Stunden in ein Gefrierfach stellen. (siehe Grundrezept)

 


 

Vanille Frozen Yogurt, 0% Fett 

 

Zutaten:

  • 500 g griechischer Naturjoghurt 0% (oder eine anderer Naturjoghurt)
  • 3 Eier
  • 80 g Zucker (oder 1 1/2 EL Süßstoff)
  • das Mark von einer Vanilleschote

 

Die Eier trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Das Eigelb in einer Schlüssel mit dem Zucker gründlich verrühren. Das Vanillemark einrühren, dann das Eiweiß vorsichtig unterheben. Die Masse für 25 Minuten in eine Eismaschine geben oder für 4 Stunden ins Gefrierfach geben. (siehe Grundrezepte) 

 


 

Schokoladen Frozen Yogurt

 

Zutaten:

  • 500 g cremiger Naturjoghurt
  • 120 ml Sahne
  • 120 g Zucker
  • 120 g Zartbitterschokolade
  • 30 g Kakaopulver

 

Die Schokolade in eine Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen. Dann kurz abkühlen lassen und die Sahne unterrühren. Jetzt den Kakao und den Zucker untermischen.  Alles mit dem Joghurt zu einer glatten Masse vermischen. Die Masse für 1 Stunde in Gefrierfach stellen. Nun in eine Eismaschine geben oder in ein Gefrierfach stellen.
(siehe Grundrezept)

 


 

Salzkaramell

 

Zutaten:

  • 500 g cremiger Naturjoghurt
  • 200 ml Sahne
  • 60 g Zucker (oder 1 1/2 EL Süßstoff)
  • 150 g Salzkaramellcreme (Creme de Salidou au beurre salé)
  • das Mark von einer Vanilleschote

 

Den Joghurt und der Zucker vermischen. Die Sahne steif schlagen. Die Joghurtmischung unter die Sahne heben. Die Salzkaramellcreme und das Vanillemark unter mischen und alles zu einer glatten Masse verarbeiten. Dann in eine Eismaschine geben oder in ein Gefrierfach stellen (siehe Grundrezept)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.