Ömchen’s „3erlei Kekse“

Keks_2c

Zutaten (Beerenpüree)

  • 400 g rote Beeren (Mischung, gefroren)
  • 4 EL Zucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • 120 ml roter Saft (Traubensaft, Johannisbeerensaft oder ähnlich)
  • 2 TL Speisestärke
  • 1 EL Johannisbeeren-Sirup oder Likör

Zutaten Teig 1- Knetteig

  • 200 g Mehl
  • 100 g gemahlen Mandel
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Vanillemark
  • etwas SalzKeks_3a
  • 1 Ei
  • 1 EL Likör (Espressolikör)
  • 200 g Butter

Zutaten Teig 2 – Quark-Öl-Teig

  • 200 g Mehl
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 40 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 100 g Magerquark
  • 50 ml Milch
  • 50 ml Speiseöl

Zutaten – QuarkbelagKeks_1e

  •  275 g Magerquark
  • 40 g weiche Butter (oder Margarine)
  • 50 g Zucker
  • 25 g Speisestärke
  • 1 Ei
  • 1,5 EL Zitronensaft


Zuerst sollte man
das Beerenpüree,
dann den Knetteig,
nun den Quark-Öl-Teig
und zum Schluss den Quarkbelag herstellen.


Temperatur für den Ofen:
Knetteig – Ofen 200 Grad (Umluft 160 °C)
Quark-Öl-Teig – Ofen 180 Grad (Umluft 150 °C)

Beerenpüree 

Die Beeren auftauen, oder waschen und putzen. Den Zucker mit Zitronen-, rotem Saft in einem Topf aufkochen lassen. Speisestärke mit dem Likör (oder Sirup) verrühren, dann unter den Saft geben um diesen zu binden. Beeren dazugeben und ca. 5 Minuten auf mittlerer Temperatur kochen lassen. Dann vom Herd nehmen, zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Knetteig

Alle Zutaten für den Teig zusammen mischen und schnell zu einem glatten Teig verarbeiten. In Folie gewickelt 30 Minuten kühlen.

Quark-Öl-Teig

Das Mehl mit dem Backpulver in einer Rührschüssel gut vermischen. Dann die restlichen Zutaten hinzufügen und mit einem Handrührgerät (Knethaken) zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zu einer Rolle formen, in Folie wickeln und zu Seite legen.

Quarkbelag

Die weiche Butter (oder Margarine), Zucker, Speisestärke, Zitronensaft und das Ei nach und nach in eine Rührschüssel geben und gut verrühren. 

Keks_3a
Quark-Öl-Teig mit Quarkcreme und Beerenpüree

 

Variante 1

Nun den Quark-Öl-Teig in 10 gleich große Portionen teilen und zu Kugeln formen. Die Kugeln von der Mitte ausgehend so flach drücken, dass am Rand ein kleiner Wulst entsteht. Die Teig-Teilchen sollten einen ungefähren Durchmesser von 10 cm haben.
Auf ein Bachblech passen zwischen 5 – 8 Teilchen.
Auf die Teig-Teilchen je einen Esslöffel der Quarkbelag geben. Darauf achten, dass die Masse nicht bis an den Rand läuft, sonst läuft sie beim backen über.
Jetzt einen guten Teelöffel des Beerenpürees auf die Quarkmasse geben.
Den Backofen auf 150°C vorheizen, die Teig-Teilchen ca. 20 Minuten backen und zum abkühlen zur Seite stellen. 

Keks_2a
Knetteig mit Quarkcreme und Beerenpüree

Variante 2 + 3

Den Knetteig dünn (ca. 5 mm dick) ausrollen und 7 cm große Kreise ausstechen. Gleichmäßig auf Backblechen verteilen.
Nun zu den 2 Varianten mit Knetteig…

Keks_2e
Knetteig mit Quarkcreme und Beerenpüree

2 Variante –

Mit einem Teelöffel den restlichen Quarkbelag auf den Keksen verteilen bis der Quarkbelag leer ist. Dann auch hier einen kleinen Klecks des Pürees auf den Quarkbelag und ab in den Ofen. 

Keks_1b
Knetteig mit Beerenpüree

 

3 Variante –

Die übrigen Kekse einfach abbacken.
Den Backofen auf 200°C vorheizen, die Kekse 12-14 Minuten backen um zum abkühlen zur Seite stellen. Wenn die „einfachen“ Kekse komplett abgekühlt sind, dann je einen Teelöffel des Beerenpürees darauf geben und servieren.

Hier habt ihr nun mit einfachen Mitteln 3 unterschiedliche Kekse bzw. Teilchen. 

Keks_1c
Knetteig mit Beerenpüree

I love it … 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.