Feuerwehrkuchen

Zutaten (Teig)Feuerwejrkuchen_2

  • 125 g Butter
  • 60 g Zucker
  • 1 Ei
  • 250 g Mehl

 

Zutaten (Belag)

  • 1 Glas Schattenmorellen
  • 100 g Zucker
  • 1 Glas Kirschsaft (Saft von den Schattenmorellen)
  • 3 EL Speisestärke

 

Zutaten (Streusel)

  • 70 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 70 g Mehl
  • 70 g Haselnüsse, gemahlen
  • etwas Zimt (je nach Geschmack)

 

Zutaten (Sahne)

  • 2 Becher Sahne
  • 2 Pck. Sahnesteif

Teig
Butter, Zucker und das Ei in einer Rührschüssel cremig schlagen. Dann das Mehl dazu sieben und daraus einen schönen Mürbeteig herstellen. Eine Kuchenform (28 cm) einfetten und den Mürbeteig darin auslegen.

Kleine Anmerkung von mir – ich und Mürbeteig – immer wieder ein Kampf!!! Mal gelingt er mir und dann wiederum überhaupt nicht. Vielleicht hat ja jemand mal einen Tipp für mich. 

Wenn man den Mürbeteig in der Form hat dann die Kirschen (ordentlich abgetropft) auf dem Teig verteilen.

Belag
Nun Kirschsaft, Zucker und Speisestärke in einem Topf gut vermischen und vorsichtig aufkochen lassen. Sobald die Masse sich verdickt, den Topf vom Herd nehmen und über die Kirschen gießen.

Streusel
Butter, Zucker, Mehl, Haselnüsse und Zimt verkneten und zu Streuseln verarbeiten. Ich mache immer einen gute Prise Zimt in die Streusel, da ich persönlich Zimt unheimlich gerne habe. (…und nicht nur an Weihnachten) Nun die Streusel über den Belag geben.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen zwischen 40 und 45 Minuten backen lassen. Wie immer gilt, Backzeit hängt mit unter auch vom Ofen ab. (Umluft: 160°C, Ober- und Unterhitze: 170°C)

Den Kuchen nach dem Backen 8 Stunden abkühlen lassen und vor dem servieren die Sahne steif schlagen und auf den kalten Kuchen geben. Zur Deko den Kuchen mit Kakao leicht bestäuben und sich schmecken lassen.

Auskühlen lassen und in der Zwischenzeit das Frosting herstellen.

Feuerwehrkuchen_1Feuerwejrkuchen_2

 

Stempel-11

I love it … 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.