Apfelkuchen, gedeckt

Zutaten (Teig)

  • 300 g Mehl
  • 200 g Margarine 
  • 125 g Zucker
  • 2 Eier 
  • 1 Prise Salz
  • 1 kg Äpfel
  • 1 Zitrone
  • 75 g Rosinen
  • 1 gehäufter TL Zimt
  • 3 EL Speisestärke

Zutaten (Deko)

  • 100 g Puderzucker
  • etwas Zitronensaft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehl, Margarine, 100 g Zucker, 1 Ei und eine Prise Salz zu einen glatten Teig verarbeiten. Den Teig in 3 Portionen teilen. Eine Portion in Folie wickeln und in den Kühlschrank legen. Die beiden anderen Portionen einmal durchkneten und ebenfalls mind. 1 Std. in den Kühlschrank legen.

In der zwischen Zeit die Äpfel putzen und raspeln.
Die Zitrone auspressen und außer 3 EL des Saftes, welche später für den Guss verwendet werden, über die Äpfel geben. Nun die die Rosinen, den Zimt, 2 EL Zucker und die Speisestärke über die Äpfel  geben und alles gut vermischen.

Den Backofen auf 180°C  (160°C) vorheizen.

Eine Springform (26 – 28 cm Durchmesser) einfetten.
Die große Portion Teig auf Größe der Form ausrollen und mit genug Rand in die Form legen. Mit einer Gabel den Boden mehrfach einstechen. Nun die Apfelfüllung gleichmäßig auf den Boden verteilen. Die kleine Portion Teig nun ausrollen und wie einen Deckel über den Kuchen legen. 2 Eier trennen und die Eigelb verquirlen.
Den Kuchen mit den Eigelben bestreichen und für 45 Minuten im Ofen backen.
Dann 45 Minuten abkühlen lassen. Sobald der Kuchen ausgekühlt ist mit dem Guss bestreichen und genießen.

Nun die vorbereiteten Äpfel auf dem Teigboden verteilen und leicht andrücken. Den beiseitegelegten Teig 1/2 cm dick ausrollen. Dann 2 cm dicke Streifen aus dem Teig schneiden und als enges Gitter auf die Äpfel legen.
Das Gitter dann mit einem leicht verquirlten Eiweiß sorgfältig bestreichen und ab in den Ofen. Ca. 60 Minuten backen.

IMG_2222

Der Kuchen schmeckt auch lauwarm mit einem Klecks Vanilleeis einfach super.

I love it …

Stempel_1-10