Push- Pops

Alles begann mit Cupcakes. Die kleinen, leckeren Törtchen mit den grenzenlosen Möglichkeiten zur Dekoration und der unglaublichen Geschmacksvielfalt.

Dann eroberten die Cake Pops den Backwelt – klein rund und eine riesen Sünde.
Nun kommt der nächste Trend begrüßen wir nun die große Schwester der Cake Pops …

die Push Pops!!

Die kleinen Leckereien aus geschichtetem Kuchen mit Creme daziwschen –
in einem praktischen Behälter – was will man mehr bzw. wie kann man
Groß und Klein mehr verwöhnen.

Kennt ihr noch das Schiebeeis aus den 80iger Jahren??
Kennt ihr noch das Schiebeeis aus den 80iger Jahren??

Was braucht man?

Natürlich braucht man die klassische Grundausstattung zum Backen wie z.B. Handrührgerät, Schüssel usw.
Außerdem benötigt man ein Mini-Muffinblech (für 24 Küchlein),
die Push Pop Förmchen, einen  Ständer für die Push Pops und einen Spritzbeutel.
(ich habe meine Förmchen bei Amazon gekauft)

Bevor man startet sollte man sich überlegen wie soll das Resultat aussehen?
Je nach dem benötigt mann dann nämlich noch Lebensmittelfarbe, Fondant, Ausstecher für den Fondant usw.

Ich selbst habe meine Rezepte aus dem Buch „Push Pops“ von simply kreativ.

 

Push Pops

 

Hier findet ihr alle Basis Rezepte und dann seit Ihr und eure Kreativität gefragt. Ich habe eine Variante bereits ausprobiert und es sind noch weiter in der Planung.

 

PushCake_3