Zwiebelbrot

Zutaten (Teig):  Zwiebelkuchen

  • 450 g Mehl (Type 550)
  • 1 Pkt. Trockenhefe
  • 110 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Pck. Frischkäse mit Kräutern (Kühlregal)
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz

Zutaten (Füllung):

  • 150 g Butter
  • 1 Tüte Zwiebelsuppe (Knorr)

Teig

Das Mehl mit der Trockenhefe mischen. In einer separaten, hohen Schüssel Wasser, Frischkäse, Zucker und Salz zu einer glatten Flüssigkeit verrühren. Bitte darauf achten, dass keine Klümpchen mehr in der Mischung sind.
Nun beide Mischungen (Mehl/ Hefe und Frischkäsewasser) zu einem glatten Teig kneten. 
Mein Tipp zu erst mit dem Handrührgerät und dann mit dem den Händen arbeiten.
Den Teig mindestens 2 Stunden auf einer Heizung stellen und gehen lassen.

Den Backofen auf 180 – 200°C vorheizen.

Füllung

Nun die Butte in eine Schüssel geben, kurz in die Mikrowelle stellen – wirklich nur kurz, damit sie schön cremig wird. 
Die Zwiebelsuppe in der Tüte gut zerdrücken/ zerkleinern. Je nachdem gebe ich noch ein paar Röstzwiebeln dazu, wenn ich welche da habe. Butter und Suppe gut vermischen.
Nach dem Aufgehen den Teig auf die Größe eines Backbleches ausrollen, mit der Butter sorgfältig bestreichen.
Die Rolle auf ein Backblech mit Backpapier legen und in der Mitte, längs durchschneiden. Die Schnittfläche vorsichtig nach oben drehen.
Ein Paar Handschuhe ist zu empfehlen. Nun beide Hälften flechten.
Das Brot 20 – 25 Minuten backen lassen und lauwarm genießen.

VORSICHT hohe Suchtgefahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.